„Tartuffe“

(Komödie von Molière)

 

Die Dame des Hauses versucht ihren Gatten zu beschwichtigen

Tartuffe, ein charismatischer Prediger, nistet sich in einer braven bürgerlichen Familie ein. Aber leider ist der fromme Mann gar nicht so fromm, wie man glauben mag…

Während Orgon, der Hausherr, ihn anhimmelt wie einen Guru, nimmt es der „schein-heilige“ Geistliche selbst offenbar weder mit dem Armutsgebot noch mit dem Zölibat sonderlich genau.

Er will alles – vor allem Orgons Frau Elmire! Zuletzt hat er es auch noch auf das Vermögen seines ihm bedingungslos ergebenen Wohltäters abgesehen.

Können die vereinten weiblichen Kräfte von Elmire und der Hausangestellten Dorine wenigstens das Schlimmste verhindern?

  • Die Zofe Dorine durch-schaut das Spiel, links die Tochter des Hauses, Mariane
  • Der Hausherr schwärmt bei seinem Schwager über Tartuffe
  • Der "Guru" betört die Dame des Hauses
  • Die Tochter des Hausherrn und deren Verlobter sind verunsichert