6. November 2020 - 19:00 Uhr

Die tiefgründige Komödie aus dem Jahr 2009 stammt von Ingrid Lausund, einer u.a. mit dem Grimme-Preis und dem deutschen Menschenrechtspreis ausgezeichneten Theater- und Drehbuchautorin.

Am 24. und 31. Oktober, am 1., 6., 7. und 8. November können Sie jeweils um 19 Uhr dabei sein, wenn fünf wohlmeinende Mitmenschen einen Benefizabend für ein afrikanisches Schulprojekt proben.

Es soll darum gehen, Spendenbereitschaft zu wecken. Wie aber funktioniert das: unterhaltsam über Not und Elend in Afrika reden? Sollte man noch einen „echten“ Afrikaner engagieren, damit die Botschaft authentischer rüberkommt?

Natürlich stellt sich auch hier die Konkurrenzfrage: Wer steht gerade im Rampenlicht, und wer bekommt warum welche Rede- und Spielanteile? Wo bleibt bei allem Engagement die Kunst – und was macht eigentlich die Palme auf der Probebühne? (Quelle: suhrkamp.de)